Creme Brulée

 

Zutaten:
1,25 Liter Sahne, 100 gr. Zucker
1 Vanilleschote
7 Eigelb oder 330 gr. Eigelb
Ergibt 7 bis 8 Teller

Die Milch wird mit dem  Inhalt der  ausgekratzten Vanilleschote und  dem Zucker aufgekocht. In der Zwischenzeit wird das Eigelb über einem Wasserbad kräftig aufgeschlagen, solange bis sich keine Blasen mehr bilden und die ganze Eimasse eine hell beige Farbe  annimmt. Anschließend wird die kochende Milchmasse in das aufgeschlagene Eigelb langsam unter kräftigen Rühren zugegeben und weitergerührt bis alles eine festere Flüssigkeit ergibt. Nicht zu lange und zu heiß werden lassen, sonst gerinnt die Eimasse! Diese Flüssigkeit wird durch ein feines Sieb gegossen und anschließend in hitzebeständige Gefäße gegossen. Die Teller o.ä. werden im Ofen bei 95°C etwa 30-50Minuten gegart. Die Creme Brulée muss  außen fest sein, im Inneren darf sie gerne noch die Konsistenz vom Wackelpudding haben, es stockt komplett, wenn die Creme abgekühlt ist. Nach dem Abkühlen der Creme, ist sie servierfertig. Hierzu streuen Sie gleichmäßig braunen Rohrzucker auf die Oberfläche und brennen Sie VORSICHTIG mit einem kleinen Bunsenbrenner ab oder stellen die Teller in den Ofen und wählen die Grillfunktion des Backofens. Wenn der Zucker karamellisiert ist, können Sie die Nachspeise genießen.

 

Guten Appetit! 

 

 

Zum Seitenanfang